Beer Pong: Das Trendspiel aus den USA

Auf einer Party: Die Leute sitzen beieinander und unterhalten sich. Die Stimmung ist gelöst, doch nicht euphorisch. Der Gastgeber baut einen Tisch zusammen, stellt Becher auf diesen und fĂŒllt Bier ein. „Bierpong“, ruft jemand aus dem Gemenge und sofort kommen die Leute zusammen. Schnell finden sich Team und werfen BĂ€lle. Jeder Feldversuch wird mit einem „Oooh“ quittiert, jeder getroffene Becher von einem Klatschen begleitet. Die Leute sind euphorisiert, das Bier tut sein Übriges. Die Party ist gerettet.

Beer Pong erfreut sich stetig wachsender Beliebtheit. Es handelt sich um ein Geschicklichkeitsspiel, bei dem ein Tischtennisball in einen Becher geworfen werden muss. Seine UrsprĂŒnge hat Bierpong als Trinkspiel. Die Becher wurden mit Bier gefĂŒllt und bei einem Treffer geleert. Heutzutage ist es jedoch auch außerhalb dieses Rahmens bekannt und kann ebenfalls mit alkoholfreien KaltgetrĂ€nken oder Wasser gespielt werden. Es wird nur ein Tisch, mehrere Becher sowie ein Ball zum Spielen benötigt. Doch Profis wissen: FĂŒr das echte Bierpong VergnĂŒgen kommt es auf die richtige AusrĂŒstung an.

Das (Party-)Spiel Beer Pong im Überblick

Bierpong ist ein Klassiker, der zurĂŒckblickt auf eine lange Geschichte. Im Laufe der Jahre hat sich das Spiel entwickelt und neue Regeln sind entstanden. Mittlerweile ist aus dem Spiel ein Sport geworden, der mit dem richtigen Equipment besonders Spaß macht. Im Folgenden geben wir einen Überblick ĂŒber die Historie, Regeln und AusrĂŒstung.

Die Geschichte des Bierpongs

Die UrsprĂŒnge von Beer Pong liegen um 1950. ErzĂ€hlungen zufolge spielten zwei Studenten Tischtennis, als ein Zuschauer seinen Bierbecher auf den Tisch stellte. ZufĂ€llig traf der Ball in den Becher und die Idee des heutigen Bierpongs kam auf. AnfĂ€nglich wurden weiterhin Tischtennisplatten und SchlĂ€ger verwendet. Hinzu kamen ein oder mehrere Becher Bier auf jeder Seite des Tisches. SpĂ€ter wurden die SchlĂ€ger weggelassen, spezielle Tische verwendet und das Beer Pong, wie wir es heute kennen, entstand.

Als GrĂŒnder des Bier Pongs wird oftmals der Geschichtsprofessor Jere Daniell genannt. Dieser begann am Dartmouth College in New Hampshire 1955 als Student Beer Pong zu praktizieren. Eines der Ă€ltesten veröffentlichten Fotos zeigt ein Beer Pong Spiel im Darthmouth Jahrbuch von 1968. In den 70ger Jahren begann Darthmouth das Spiel zu instrumentalisieren. Bis 1977 wurde die bislang einzigen von einem College gesponserten Trinkwettbewerbe in Bierpong abgehalten. Durch diesen historischen Zusammenhang wird Darthmouth oftmals als Ursprung des Beer Pong bezeichnet.

In den 1970er Jahren bekam Bierpong einen zweiten Namen. Es kam zu Komplikationen, da Beer Pong meist mit SchlĂ€gern gespielt wurde. Eine alternative Bezeichnung fĂŒr die schlĂ€gerlos Variante war bald gefunden: „Beirut“ war angelehnt an den damaligen Krieg im Libanon. Die Studenten verglichen das Werfen des Balls in die Bierbecher mit Bombardements. Auch wenn Beirut sich als Spiel weit verbreitete, ist der Name heutzutage nicht gebrĂ€uchlich. Zwar können die Namen Bierpong und Beirut gleichwertig verwendet werden, doch Studien zeigen, dass der Name Bierpong gelĂ€ufiger ist.

Nach seiner rasanten Verbreitung in den letzten Jahrzehnten erfreut sich Beer Pong heutzutage grĂ¶ĂŸer Beliebtheit. Insbesondere als Trinkspiel auf Studentenpartys ist es ein Dauerbrenner. Dabei wird Beer Pong hauptsĂ€chlich ohne SchlĂ€ger gespielt und auf speziell angefertigten Tischen.

Beer Pong Regeln

In Bierpong treten zwei Teams gegeneinander an. Dabei sind die Modi 1-gegen-1 oder 2-gegen-2 am weitesten verbreitet. Es können jedoch auch grĂ¶ĂŸerer Teams gebildet werden. Die beiden Teams werfen auf Becher, die sich auf der gegenĂŒberliegenden Seite des Spielfelds finden. Diese sind zumeist in Dreiecksformationen aufgestellt. Es bietet sich an sechs, zehn oder fĂŒnfzehn Becher zu verwenden. Die Regeln sind dabei nicht fest definiert. Es verbleibt Spielraum Bierpong nach den eigenen PrĂ€ferenzen zu gestalten. Die Grundstrukturen des Ablaufs sind jedoch Ă€hnlich.

Der Ablauf des Spiels

Der erste Wurf wird durch Zufall bestimmt. Das ausgewĂ€hlte Team bekommt einen Wurf. Dann ist das zweite Team an der Reihe und darf pro Mitspieler einmal werfen. Der Spielball darf nur abgewehrt werden, wenn er einen Becher berĂŒhrt hat, jedoch nicht wĂ€hrend er sich in diesem befindet. Bevor der Ball den Becher nicht berĂŒhrt hat, ist es nicht erlaubt den Ball abzuwehren. Andernfalls darf der entsprechende Werfer einen Strafbecher verlangen.

Ziel des Spiels

Ziel von Beer Pong ist es, alle Becher des gegnerischen Teams zu treffen. Sobald der letzte Becher auf einer Seite getroffen wurde, beginnt die VerlĂ€ngerung. Das Team, dessen Becher getroffen wurde, erhĂ€lt einen „Letzte-Chance“-Wurf. Wenn dieser trifft, darf erneut geworfen werden. Beim ersten Fehlversuch des „Letzte-Chance“-Wurfes ist das Spiel vorbei und das becherlose Team hat verloren. Gelingt es die Becher der Gegner zu eliminieren, folgt eine VerlĂ€ngerung mit jeweils drei Bechern pro Seite.

Auch die Art der VerlĂ€ngerung kann variieren. Teilweise wird bei einem erfolgreichen „Letzte-Chance“-Wurf dem Team ein neuer Becher gewĂ€hrt, oder jedem Spieler des Teams ein entsprechender Wurf zugesprochen.

Sonderregeln beim Bierpong

Eine Besonderheit stellen die sogenannten Bounce Shots dar. Bei diesen prallt der Ball zuerst vom Tisch ab, ehe er den Becher trifft. Je nach Regelwerk dĂŒrfen diese WĂŒrfe nach dem Aufprall auf den Tisch verhindert werden und zĂ€hlen im Erfolgsfall doppelt.

Zudem wird fĂŒr gewöhnlich eine Form der Reformation von den Becher genutzt, der Rerack. Meist ist dieser AbhĂ€ngig von den verbleibenden Bechern und kann beispielsweise bei sechs, drei oder einem verbleibenden Cup geschehen. Das Team hat in diesem Fall die Chance, die Becher in eine Dreiecksform zu bringen.

Bei einem Roll-Back darf der Werfer erneut werfen, wenn der Ball zu seiner Seite des Tisches zurĂŒckgerollt kommt.

Teilweise darf der Wurf durch Pusten beeinflusst werden oder Ablenkungen erzeugt werden. Meist gilt es dabei jedoch Haltung zu bewahren: AufstĂŒtzen auf den Tisch oder Unsportlichkeiten sind allgemein nicht gerne gesehen. Weitere Sonderregelungen sind ebenso vielfĂ€ltig wie variable. Beispielsweise können TrickwĂŒrfe festgelegt werden, die mehr Punkte bringen und somit mehrere Becher von der Gegenseite entfernen.

Beer Pong Zubehör

Bierpong kann nahezu ĂŒberall gespielt werden. Mit dem richtigen Equipment zĂ€hlt jeder Wurf. Spannung und Spaß steigen. Doch welche AusrĂŒstung wird benötigt und worauf muss beim Kauf geachtet werden?

Beer Pong Tisch

Die Maßen und die QualitĂ€t des Tisches sind wichtig, um ein sauberes Spiel zu gewĂ€hrleisten. Das Verhalten der BĂ€lle muss an jeder Stelle akkurat und authentisch sein. Gute Tische bieten zusĂ€tzlich den Vorteil, dass sie sich leicht transportieren lassen und handlich sind. Damit steht dem Beer Bong Spaß auch bei Freuden oder im Urlaub nichts im Wege.

Was einen guten Tisch ausmacht

Ein guter Tisch in Bierpong hat die Maße 244 x 61 x 74 cm. Er besitzt Markierungen fĂŒr die Position der Becher und ist eben. Zudem ist er leicht und klappbar, um einen einfachen Aufbau zu gewĂ€hrleisten.

Beer Pong Tisch kaufen

FĂŒr diejenigen, die Interesse an Bierpong entwickelt haben und ihre FĂ€higkeiten weiter verbessern wollen, lohnt sich der Kauf eines Tisches. Nur dieser gewĂ€hrt das optimale Spielverhalten. Die Tische werden auch bei offiziellen Turnieren benutzt und bieten einen Einstieg in die ProfessionalitĂ€t des Beer Pong.

Unsere Top 3 Empfehlungen

o Der klassische Original Permium Beer Pong Tisch ĂŒberzeugt durch schlichtes Design und einfachen Aufbau

o Auch im Dunkeln geeignet: Offizieller Leuchtender Player Flash Bier Pong Tisch

o Das Beer Pong Tisch Set – Audio Table bietet ein Komplettpaket. Besonders fĂŒr AnfĂ€nger geeignet!

Beer Pong Becher

Die klassischen Red Cup Becher aus den USA sind die besten Beer Pong Becher. Sie sind gĂ€ngig auf Partys wie auf Meisterschaften. Ihr Fassungsvermögen betrĂ€gt 473 ml, der Durchmesser 9,53 cm und die Höhe 12 cm. Die Bierpong Becher sind wiederverwendbar und spĂŒlmaschinenfest und somit geld- und umweltschonend.

Beer Pong Becher kaufen

Ob du dein Spiel auf das nĂ€chste Level heben, oder einfach deine PartygĂ€ste mit amerikanischen Style ĂŒberzeugen möchtest – die Red Cup Becher sind deine Wahl. Mittlerweile gibt es sie sogar in Rot und Blau, sodass du deine Teams mit unterschiedlichen Bechern antreten lassen kannst.

Unsere Top 3 Empfehlungen

o Pong Bierpong Becher Wiederverwendbar – umfeldfreundlich und kostensparend

o AmazonBasics – Partybecher aus Kunststoff: Der klassische Red Cup aus den USA

o Hexa Pong – Die weltbesten Bierpong Becher in praktischer Form

Beer Pong Set

Die Vorteile bei dem Set liegen, wie bereits beim Tisch und den Bechern, in der QualitÀt. Nur mit richtigen Bierpong Bechern und SpielbÀllen ist das beste Spielerlebnis garantiert.

Was ist ein gutes Set?

Ein gutes Set beinhaltet Becher, BĂ€lle und gelegentlich Tische. Die Beer Pong Becher sind meist in Rot und Blau enthalten, um Teams aufzustellen.

Beer Pong Set kaufen

Mit einem Bierpong Set kommt die Party ins Rollen. Gleichzeitig kann mit den richtigen BÀllen und Bechern am eigenen Niveau geschraubt werden. Selbst auf Meisterschaften wird diese QualitÀt genutzt.

Unsere Top 3 Empfehlungen

o Beim Starterpaket von Relaxdays 148 TLG. Bierpong Set ist alles dabei

o Das Offizielle Bierpong Set fĂŒr den nĂ€chsten Schritt zum Bierpong Profi

o Wer noch etwas oben drauf haben will: Bierpong Becher, Partyspiel Trinkspiel Set

Beer Pong Pool & Co.

Bierpong im Pool zu spielen ist ein Gag fĂŒr Freunde und Verwandte. Es verspricht Spaß im Pool und die VorzĂŒge von Bier Pong beim Planschen. Allerdings ist die QualitĂ€t je nach Hersteller minderwertig. In diesem Fall entweicht die Luft oder die Becher passen nicht in die vorgegebenen Öffnungen. In dem Fall ist der Spaß schnell vorbei. Doch mit der richtigen QualitĂ€t kommt Freude auf. Ein Nachteil bleibt allerdings – die Matratze muss beim Spielen festgehalten werden.

Was ist eine gute Luftmatratze?

Eine gute Luftmatratze ist vor allem luftdicht. Ein weiteres Kriterium ist die passende Öffnung fĂŒr die Becher. Zudem ist das Design und der Aufbau je nach Matratze unterschiedlich und sollte dem eigenen Vorlieben entsprechen.

Beer Pong Luftmatratze kaufen

Bei Bierpong im Pool ist Urlaubsspaß garantiert! Das Spiel ist kurzweilig und sorgt insbesondere mit den entsprechenden GetrĂ€nken wie Bier fĂŒr gute Unterhaltung. Es empfiehlt sich lediglich den Pool vorher aufzublasen um entsprechende MĂ€ngel der QualitĂ€t zu ĂŒberprĂŒfen.

Unsere Top 3 Empfehlungen

o Die klassische Seasaleshop Bier Pong Luftmatratze Pool Pong Game

o Mit praktischem KĂŒhlfach: Bier Pong Luftmatratze mit 28 Tassenlöchern aus Hochdichtem PVC

o Relaxdays, weiße Luftmatratze, aufblasbarer Beer Pong Tisch – der schlichte Spaß

Weitere lustige Beer Pong Ideen

Durch die große Beliebtheit von Bierpong gibt es viele kreative Köpfe, die immer wieder neue Spiele erfinden. Speed Pong bietet eine Alternative, die fĂŒr kleine Wohnungen und einen schnellen Zusammenbau geeignet. Wer mit Shots anstatt von Bier spielen will, entscheidet sich fĂŒr Shot Pong, bei dem die BĂ€lle in SchnapsglĂ€ser. Ein Mix aus zwei Partyspielen ist Dare Pong. Es kombiniert Wahrheit oder Pflicht mit Bier Pong.

Fazit: Ein Spaß fĂŒr Jedermann

Bierpong erfreut sich zurecht grĂ¶ĂŸter Beliebtheit. Es ist ein beliebtes Partyspiel, das durch den Mix aus Werfen und Trinken ĂŒberzeugt. Gleichzeitig ist es auch als Geschicklichkeitsspiel beliebt: Ganz ohne Bier kommt es heutzutage schon in Ligen oder Turnieren zum Einsatz. Der Aufbau ist einfach und geht schnell von der Hand: Es benötigt lediglich einen Tisch, Becher und einen Ball. Mehr Spaß macht es jedoch mit Red Cups, einem Profitisch und originalen BĂ€llen. Dann reichen sich Jung und Alt die Hand und werfen gemeinsam um den letzten Becher. Wem das alles nicht ausreicht, greift zu beliebten Alternativen wie Pong Shot oder Dare Shot.

FAQ

1. Wie spielt man Beer Pong?

Die Becher werden auf gegenĂŒberliegenden Seiten aufgestellt und ein Ball bereitgestellt. Dann wird abwechselnd geworfen. Wird ein Becher getroffen, muss dieser vom gegnerischen Team geleert werden und wird aus dem Spiel entfernt.

2. Was braucht man fĂŒr Beer Pong?

Benötigt wird ein Ball, mehrere gefĂŒllte Becher (normallerweise mit Bier) und ein Tisch. Je besser das Equipment, desto mehr Spaß macht das Ganze. Dann ist Bierpong eine Frage der Geschicklichkeit und nicht des Zufalls.

3. Wer gewinnt beim Beer Pong?

Es gewinnt derjenige, der zuerst alle Becher von der Seite der Gegner entfernt.

4. Wie viele Becher braucht man fĂŒr Beer Pong?

Die Anzahl der Becher kann frei variiert werden. Es bietet sich an die Becher in Dreiecksformationen zu positionieren. Empfohlen werden somit sechs, zwölf oder zwanzig Becher.

5. Wer bietet gute Becher an?

Gute Becher werden von Beer Pong Shops angeboten. Auch bei gĂ€ngigen OnlinehĂ€ndlern gibt es zahlreiche Angebote. Es empfiehlt sich auf die richtige Maße zu achten (FĂŒllmenge: 473 ml, Höhe: 12 cm, Durchmesser: 9,53 cm).

6. Was macht einen guten Beer Pong Tisch aus?

Ein guter Beer Pong Tisch bietet hohe StabilitĂ€t und ist eben. Er hat die Maßen 244 x 61 x 76 cm. Zudem kann er zusammengeklappt werden und ist leicht.

7. Wie viel Bier wird fĂŒr Beer Pong benötigt?

Das hĂ€ngt von den eigenen Vorlieben ab. StandartmĂ€ĂŸig fasst ein Bierpong-Becher 473 ml. Werden alle Becher gefĂŒllt, braucht es mehre Liter Bier. Die Becher können allerdings auch nur teilweise gefĂŒllt werden. Zudem wird Bierpong immer hĂ€ufiger nicht als Trinkspiel, sondern als Geschicklichkeitsspiel betrachtet. In diesem Fall werden die Becher mit Wasser gefĂŒllt und es wird kein Bier benötigt.

8. Welches Bier eignet sich fĂŒr Beer Pong?

Das Bier kann nach eigenen Vorlieben gewÀhlt werden. Ein offizielles Bier gibt es nicht.

9. Wer hat Beer Pong erfunden?

Der GrĂŒnder von Bierpong ist nicht offiziell festgelegt. Fest steht, dass die beiden Studenten Jere Daniell und Bob Shirley frĂŒh in der Geschichte von Beer Pong erwĂ€hnt werden. Ebenso ist das Dartmouth College oft als Heimat von Bierpong betitelt.

10. Gibt es Beer Pong Alternativen?

Vergleichbare Spiele, die einen Mix aus Werfen und Taktik bieten, sind Flunki Ball und das Wikingerspiel. In beiden FĂ€llen mĂŒssen Objekte mit einem Ball abgeworfen werden. Bei Flunki Ball muss jedoch zusĂ€tzlich noch gelaufen werden. Das Wikingerspiel hingegen verwendet keine FlĂŒssigkeiten wie Bier, weshalb es sich weniger gut als Trinkspiel eignet.

11. Kann man Bier Pong ohne Tisch, BĂ€lle oder Becher spielen?

Es ist möglich bei Bierpong auf die notwendige AusrĂŒstung zu verzichten. Die Becher können auf den Boden gestellt werde, BĂ€lle werden durch Kronkorken ersetzt und statt Bechern GlĂ€ser verwendet. Empfehlenswert ist dies allerdings nicht. Die Sicherheit der Becher kann nicht gewĂ€hrleistet werden und die Hygiene wird vernachlĂ€ssigt. Zudem wird das Spiel dann zu einem GlĂŒcksspiel. Erfahrene Bierpong Spiele treten niemals ohne entsprechenden Tisch, Ball oder Becher an.